Kastelruther Spatzen-Open Air 2011

Open Air der Kastelruther Spatzen im Schlerngebiet

Wie das große Kastelruther Spatzenfest im Oktober eines jeden Jahres ist das Open Air im Juni zum festen Bestandteil des jährlichen Veranstaltungskalenders im Schlerngebiet geworden. Am Tirlerhof in Kastelruth findet auch in diesem Jahr vom 10.06. bis 12.06.2011 das Freiluftkonzert der Kastelruther Spatzen statt. Dieses Jahr wird das Open Air-Wochenende allerdings erstmalig mit einem ganz besonderen Kontrastprogramm beendet; am 12.06.2011 tritt „Frei.Wild“ auf, die derzeit erfolgreichste Rockgruppe Südtirols.

Das Programm

Wo sollten die Lieder der Kastelruther Spatzen besser zur Geltung kommen, als in der Heimat der erfolgreichsten volkstümlichen Musikgruppe unter freiem Himmel und dem einmaligen Panorama, welches von Santner, Euringer und Schlern gebildet wird? Diese einmalige Atmosphäre lässt jeden Auftritt der Kastelruther Spatzen zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Am Wochenende ab 10.06.2011 ist daher der beliebte Ferienort im Südtiroler Schlerngebiet wieder fest in der Hand der Kastelruther Spatzenfans. Neben den Auftritten der Kastelruther Spatzen hat sich die Band wieder ein attraktives Rahmenprogramm einfallen lassen.

Freitag, 10.06.2011

Am Freitag ist um 17:30 Uhr der Einlass zum Auftakt des Spatzen Open-Airs. Dann ist folgender Ablauf geplant:

- ab 18:15 Uhr: Duo Zillertaler Gipfelwind
- ab 19:15 Uhr: Auftritt von Ramona, einer schwäbischen Schlagersängerin
- ab 19:45 Uhr: Duo Leuchtfeuer aus Ostfriesland
- ab 20:30 Uhr: Konzert der Kastelruther Spatzen
- ab 23:00 Uhr: Ausklang mit einer DJ-Party

Samstag, 11.06.2011

Am Samstag ist bereits um 15:30 Uhr Einlass. An diesem Tag ist folgender Ablauf vorgesehen:

- ab 16:30 Uhr: Michael Fischnaller, Grand Prix-Teilnehmer
- ab 17:00 Uhr: „Vollbluat“, Gruppe aus dem Südtiroler Sarntal
- ab 18:00 Uhr: Bergdiamanten & Jenny
- ab 19:00 Uhr: The Sintis, Kapelle aus Deutschland
- ab 19:30 Uhr: Jörg Wolf
- ab 20:00 Uhr: Auftritt von Alexander Rier (Sohn von Spatzen-Chef Norbert Rier)
- ab 20:30 Uhr: Konzert der Kastelruther Spatzen
- ab 24:00 Uhr: Programmende

Sonntag, 12.06.2011

Am Sonntag heißt es in Kastelruth „Rock am Schlern“. An diesem Tag findet erstmals ein echtes Kontrastprogramm zum Musikstil der Kastelruther Spatzen statt. Die Rockgruppe Frei.Wild wird hier auftreten und vor allem auch die Jugendlichen nach Kastelruth locken. Einlass für dieses Konzert ist am Sonntag um 14:00 Uhr.

Schlagen die Kastelruther Spatzen mit der volkstümlichen Musik eher sachtere Töne an, steht mit Frei.Wild nun eine Musikgruppe mit einer komplett anderen Ausrichtung auf der Bühne. Die Idee hierzu hatte der Spatzen-Keyboarder und Manager Albin Gross. Doch seine Idee fand nicht bei allen Begeisterung. Während manche Spatzenmusiker ebenfalls von der Idee angetan waren, äußerten andere, dass man keinen harten Rock auf die Spatzen-Bühne bringen kann.

Der Auftritt von Frei.Wild am Sonntag ist nun beschlossene Sache und letztendlich werden die Besucher darüber entscheiden, ob „Rock am Schlern“ die richtige Entscheidung war. Mit der Idee, erstmals eine Rockgruppe zum Kastelruther Spatzen-Open Air einzuladen, hat sogar zwei Gründe. Einerseits zeigen die Spatzen, dass sie auch für andere Musikrichtungen aufgeschlossen sind und nicht in ihrer eigenen Welt abgeschottet leben. Andererseits wollen sie der Rockgruppe die Möglichkeit geben, auf einer großen Bühne in Südtirol aufzutreten, wozu junge Südtiroler Pop- und Rockgruppen grundsätzlich keine Möglichkeit haben.

Spätestens am 12.06.2011 wird sich also zeigen, ob die Idee von Albin Gross Erfolg hat!

Frei.Wild

Bei der Gruppe Frei.Wild handelt es sich um eine Gruppe, welche bereits im September 2001 gegründet wurde und aus Brixen in Südtirol kommt. Der Bandname ist durch die zwei Adjektive „frei“ und „wild“ entstanden. Diese beiden Wörter sind für Jugendliche typisch. Zudem wollte die Deutschrockband einen deutschen Namen haben, da sie Lieder mit ausschließlich deutschen Texten spielt und auch in Zukunft ausschließlich deutschsprachige Rocktitel präsentieren wird. Der Sound der Gruppe Frei.Wild ähnelt dem Sound der Böhsen Onkelz, von denen die vier Bandmitglieder Philipp Burger, Jonas Notdurfter, Christian Fohrer und Jochen Gargitter allesamt Fans sind.

Weitere Artikel zum Thema:

Wer ist online

Aktuell sind 511 Gäste und keine Mitglieder online