Oswald-von-Wolkenstein-Ritt 2014

Das große Reitspektakel vom 30.05. bis 01.06.2014 im Schlerngebiet

Es ist das große Reitspektakel in Südtirol, welches auch in diesem Jahr wieder tausende Besucher in das Schlerngebiet am Fuße der Seiser Alm locken wird. Vom 30. Mai bis 01. Juni 2014 findet der Oswald-von-Wolkenstein-Ritt statt, im Rahmen dessen wieder 36 Mannschaften um die begehrte Siegertrophäe kämpfen. In diesem Jahr erfährt der Oswald-von-Wolkenstein-Ritt bereits seine 32. Auflage. Der Haupt-Veranstaltungsort wechselt jährlich zwischen den drei Hauptorten des Südtiroler Schlerngebietes Kastelruth, Seis am Schlern und Völs am Schlern. 2014 ist wieder Seis am Schlern der Hauptaustragungsort.

Insgesamt werden sich wieder 36 Mannschaften mit je vier Reitern in Geschicklichkeit und Schnelligkeit messen. An vier Stationen müssen die Mannschaften unterschiedliche Aufgaben auf ihren Pferden absolvieren und diese so schnell als möglich und auch möglichst fehlerfrei durchlaufen.

Das Programm 2014

Freitag, 30.05.2014

Der offizielle Beginn des Oswald-von-Wolkenstein-Ritts wird um 19:00 Uhr mit dem Bieranstich im Dorfzentrum von Seis am Schlern eingeläutet. Ab 20:00 Uhr beginnt die Startnummernverlosung für die teilnehmenden Mannschaften.

Ab 21:00 Uhr gibt es Unterhaltung mit der Showband „Vollbluat“.

Samstag, 31.05.2014

Ab 10:30 Uhr spielt das Schlernsextett.

Um 14:30 Uhr findet der große Festumzug statt, bei dem neben den 36 teilnehmenden Mannschaften u. a. auch die Musikkapellen und die Bürgermeister mitlaufen. Der Festumzug beginnt an der Talstation der Seiser Umlaufbahn und endet im Dorfzentrum von Seis. Der Festumzug ist absolut sehenswert, da hier die Beteiligten in ihrer heimischen Tracht bzw. historischen Gewändern mitlaufen.

Sonntag, 01.06.2014

Der eigentliche Wettbewerb findet am Sonntag, 01.06.2014 statt.

In den frühen Morgenstunden versammeln sich die Mannschaften mit ihren Pferden bei der Trostburg in Waidbruck. Ab 07:00 Uhr ziehen dann die Mannschaften auf ihren Pferden zum ersten Teil der Turnierspiele, welcher am Kofel (Kalvarienberg) in Kastelruth stattfindet. Am Kastelruther Kofel müssen die Mannschaften ab 09:30 Uhr das erste Turnierspiel – das „Ringstechen“ – absolvieren.

Von Kastelruth ziehen dann die Mannschaften weiter nach Seis am Schlern (zum Matzlbödele), wo ab 10:45 Uhr das zweite Turnierspiel – das „Labyrinth“ – durchlaufen werden muss.

Das dritte Turnierspiel findet vor der einmaligen Kulisse des Völser Weihers statt. Ab 12:40 Uhr beginnt hier der „Hindernisgalopp“.

Vom Völser Weiher geht es schließlich weiter zum vierten und letzten Turnierspiel. Bei Schloss Prösels findet der „Tor-Ritt“ statt. Anschließend gibt es hier die Siegerehrung und das Abschlussfest.

Bus-Pendeldienst

Damit die vielen Besucher zu den einzelnen Stationen gelangen, wird wieder ein kostenloser Bus-Pendeldienst eingerichtet. Ab 08:30 Uhr steht der Pendeldienst zur Verfügung. Angefahren werden im Halb-Stunden-Takt die öffentliche Bus- und Bedarfshaltestellen. Damit ist gewährleistet, dass man zu den einzelnen Austragungsorten auch ohne den eigenen Pkw bequem kommt. Um etwa 20:00 Uhr wird die letzte Fahrt von Prösels nach Völs am Schlern und über Seis am Schlern nach Kastelruth angeboten.

Vorentscheidung am 17.05.2014

Die Siegermannschaft aus dem Jahr 2013 ist für den Oswald-von-Wolkenstein-Ritt 2014 automatisch qualifiziert; dies ist die Mannschaft „Ritten“. Dies gilt auch für die jeweils bestplatzierte Mannschaft von einer jeden Gemeinde. Die restlichen Mannschaften müssen sich noch in einer Vorentscheidung für den Oswald-von-Wolkenstein-Ritt 2014 qualifizieren.

Diese Vorentscheidung findet am 17.05.2014 in Seis am Schlern statt. Die Mannschaften mit den besten Zeitwerten sind dann beim Oswald-von-Wolkenstein-Ritt 2014 mit dabei.

Weitere Informationen zu dem jährlich stattfindenden Reitspektakel im Südtiroler Schlerngebiet können unter Oswald-von-Wolkenstein-Ritt nachgelesen werden.

Mannschaft „Ritten“ ist 2014 die Siegermannschaft

Den Oswald von Wolkenstein-Ritt konnte im Jahr 2014 – wieder – die Mannschaft „Ritten“ für sich entscheiden. In der Gesamtwertung lag die Mannschaft mit den Reitern Paul Tauferer, Hansjörg Tauferer, Oliver Nocker und Claudia Putzer ganz vorne und konnte damit ihren Sieg vom Jahr 2013 verteidigen.

Den zweiten Platz belegte die Mannschaft „Kastelruth Telfen“, den dritten Platz die Mannschaft „Kastelruth Seis“.

Bilder:

Wer ist online

Aktuell sind 456 Gäste und keine Mitglieder online