Bischofsweg

Der Bischofsweg von Seis am Schlern

Ein empfehlenswerter Wanderweg im Südtiroler Schlerngebiet ist der „Bischofsweg“. Hierbei handelt es sich um eine leichte Wanderung, für die etwa zwei Stunden Gehzeit eingeplant werden müssen.

Der Bischofsweg ist ein Rundweg, der seinen Start- und Zielpunkt in Seis am Schlern hat. Der Weg kann ganzjährig gegangen werden, wobei der Rundweg vor allem an warmen Sommertagen seine Vorzüge hat, der er größtenteils durch den Wald verläuft und damit reichlich Schatten bietet.

Der Weg führt am bekannten Hotel Ratzes und an den Ruine Hauenstein und Salegg vorbei. Aufgrund dessen dürfte der Rundweg auch seinen Namen erhalten habe, da die einstige Burg und heutige Ruine Hauenstein ein Lehen des Bischofs von Brixen ist.

Der Wegverlauf und die Highlights

Von Seis am Schlern nimmt man zunächst den Wanderweg mit der Markierung Nr. 1, welcher am Hotel „Waldrast“ vorbeiführt. Von hier geht es auf der Straße in Richtung Bad Ratzes.

Direkt hinter dem Hotel Bad Ratzes führt der Weg mit der Markierung Nr. 3a in Richtung Ruine Hauenstein. Kurz nach dem Hotel muss man einen etwas steilen Anstieg bewältigen, der jedoch schon nach kurzer Zeit mit einem moderaten Anstieg weiterführt.

Nachdem man den Futterplatz für Rehe erreicht hat, zweigt rechterhand ein Weg zur Ruine Hauenstein ab. Bei der Ruine hat man eine Meereshöhe von 1.201 Meter und damit auch den höchsten Punkt des Bischofswegs erreicht. Die Ruine Hauenstein (bis hierhin beträgt die Gehzeit von Seis am Schlern etwa eine Stunde) lädt zum Verweilen ein. Einerseits ist das alte Gemäuer sehenswert, in dem einmal Oswald von Wolkenstein – der berühmte Ritter, Minnesänger und Dichter aus dieser Gegend – gelebt hat. Andererseits kann man von der Ruine Hauenstein einen wunderbaren Ausblick auf Seis am Schlern und St. Valentin genießen.

Von der Ruine Hauenstein führt der Bischofsweg weiter zur Ruine Salegg, einer weiteren bekannten Ruine im Südtiroler Schlerngebiet. Von dieser Ruine führt der Rundweg schließlich wieder zurück zunächst zum Hotel Salegg und über den Weg Nr. 3 wieder nach Seis am Schlern.

Zusammenfassung der Daten

  • Beginn/Ende des Bischofswegs: Seis am Schlern
  • Wegstrecke: 6,8 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leichter Wanderweg
  • Höhenunterschied: 297 Meter (Aufstieg/Abstieg)

Weitere Artikel zum Thema:

Wer ist online

Aktuell sind 539 Gäste und keine Mitglieder online