Rosengarten Schlern Skymarathon

Der Marathon rund um den Rosengarten und auf den Schlern

Der Rosengarten Schlern Skymarathon ist ein Laufwettbewerb, der in Südtirol im bekannten Naturpark Schlern-Rosengarten jährlich Mitte Juli stattfindet. Aufgrund der Schwierigkeit und der Länge der Wettkampfstrecke können hieran nur sehr konditionierte und trainierte Läuferinnen und Läufer teilnehmen.

Auch wenn der Skymarathon sehr anstrengend ist, ist er durch den Streckenverlauf rund um das Rosengartengebirge und auf den Schlern landschaftlich ein absolutes Highlight. Die Teilnehmer haben in den bisherigen Veranstaltungen die gute Organisation des Traillaufs sehr gelobt. Wie bereits mit der Bezeichnung „Rosengarten Schlern Skymarathon“ verdeutlicht wird, handelt es sich um einen reinen alpinen Lauf und damit um einen Bergmarathon.

Der nächste – die dritte Auflage – Rosengarten Schlern Skymarathon findet am Samstag, 13.07.2019 statt!

Allgemeines zum Skymarathon

Rund um das Südtiroler Schlerngebiet bzw. im Naturpark Schlern-Rosengarten gibt es einige Laufveranstaltungen (s. auch Laufveranstaltungen im Schlerngebiet), die jährlich wiederkehren und zwischenzeitlich zum festen Bestandteils des Veranstaltungskalenders geworden sind. Der Rosengarten Schlern Skymarathon gehört zu diesen Veranstaltungen und ist zweifelsohne der Laufwettbewerb in diesem Feriengebiet mit den höchsten Anforderungen, aber auch mit einem äußerst außergewöhnlichen Panorama.

Im Rahmen des Rosengarten Schlern Skymarathons werden zwei Strecken angeboten. Eine Strecke des Taillaufs hat 44,7 Kilometer Gesamtlänge und eine Strecke hat 35,8 Kilometer Gesamtlänge.

An dem Lauf werden maximal 500 Teilnehmer zugelassen.

Der erste Skymarathon fand im Jahr 2017 statt, womit der Lauf im Jahr 2019 bereits zum dritten Mal veranstaltet wird.

Die zwei Strecken des Skymarathons

Lange Strecke

Die lange Strecke mit einer Länge von 44,7 Kilometern beginnt in St. Zyprian. Dies ist eine Fraktion der Gemeinde Tiers am Rosengarten.

Vom Start in St. Zyprian, der auf einer Höhe von 1.100 Metern über dem Meeresspiegel liegt, geht es zunächst um das Rosengartengebirge. Nach 5,3 Kilometern erreicht man die Hanigerschwaige, anschließend passiert man die Rotwandhütte (erreicht nach 14,3 Kilometern), dann die Vajolethütte (erreicht nach 20,2 Kilometern) und danach die Grasleitenpasshütte (erreicht nach 22,5 Kilometern). Von dieser geht es weiter zu den Rosszähnen bzw. zum Tierser Alpl. Bis zum Tierser Alpl müssen mit dem Grasleitenpass, dem Cigoladepass und dem Molignonpass insgesamt drei Pässe bezwungen werden. Der höchste Punkt der Strecke wird mit 2.630 Höhenmetern auf dem Grasleitenpass erreicht.

Über den Bergkamm führt die Route vom Tierser Alpl weiter – an der Roterdspitz vorbei – zu den Schlernhäusern (erreicht nach 31,5 Kilometern) und damit zum Schlern, der als Symbolberg Südtirols gilt.

Von den Schlernhäusern führt die Route an der Südwestseite des Schlerns über den Prügelsteig zunächst abwärts und anschließend auf den Tschafon zur Tschafonhütte. Schließlich führt die Route zum Ziel des Rosengarten Schlern Sky Marathons nach Tiers am Rosengarten. Der Wegabschnitt von der Tschafonhütte zum Zielpunkt hat noch eine Länge von 5,5 Kilometer.

Insgesamt müssen die Läufer bei der langen Strecke einen Aufstieg von 2.980 Meter und einen Abstieg von 3.083 Meter bewältigen.

Hat sich ein Läufer für die lange Strecke angemeldet und passiert er erst nach einem bestimmten Zeitpunkt – dieser wird für den Wettkampftag bekannt gegeben – den Grasleitenpass, muss dieser entweder auf die kürzere Strecke (s. unten) ausweichen oder den Traillauf komplett beenden.

Kürzere Strecke

Die kürzere Strecke hat ebenfalls ihren Startpunkt in St. Zyprian. Der Streckenverlauf ist bis zu den Schlernhäusern auf dem Schlern identisch (s. oben „lange Strecke“). Das heißt, dass auch hier zunächst das Rosengartengebirge umrundet wird und die Route damit durch die von König Laurin sagenumwobene Bergwelt der Dolomiten führt. Von den Schlernhäusern führt die Strecke dann allerdings über die Grasleitenhütte und die Tschaminschwaige im Tschamintal und über Weißlahnbad (ebenfalls eine Fraktion der Gemeinde Tiers am Rosengarten) zum Ziel nach Tiers am Rosengarten.

Insgesamt müssen die Läufer bei der kürzeren Strecke einen Aufstieg von 1.908 Meter und einen Abstieg von 1.935 Meter bewältigen.

Sonstiges zum Skymarathon

Die Strecke des Skymarathons verläuft über Wiesen, Wanderwegen und nicht asphaltierte Straßen. Entlang der Strecke sind ausreichend Verpflegungsstellen eingerichtet, an denen die Läufer unter anderem mit isotonischen Getränken, Wasser, Bananen usw. versorgt werden. Zu der Pflichtausstattung der Läufer gehören eine Windjacke und Trinkbecher.

Teilnehmen dürfen am Rosengarten Schlern Skymarathon nur Läufer, die am Wettkampftag volljährig sind, also das 18. Lebensjahr vollendet haben. Aufgrund der äußerst anspruchsvollen Strecke ist eine gute physische und psychische Konstitution, Trittsicherheit, Sicherheit bei Nebel, eine gute Orientierung, Schwindelfreiheit und Erfahrung im alpinen Geländelauf erforderlich.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass ein ärztliches Tauglichkeitszeugnis vorgelegt wird, welches am Wettkampftag nicht älter als zwölf Monate sein darf.

Der Rosengarten und der Schlern

Das Rosengartengebirge und der Schlern sind zwei äußerst bekannte Berge in den westlichen Dolomiten. Aufgrund der Einzigartigkeit wurde dieses Gebiet als Naturpark (Naturpark Schlern-Rosengarten) unter einen besonderen Schutz gestellt. Zudem wurden die Dolomiten, zu denen der Rosengarten und der Schlern gehören, von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt.

Der Rosengarten ist vor allem durch sein Alpenglühen in der Abenddämmerung bekannt, weshalb sich in diesem Gebiet vieles um die Sage von „König Laurin und sein Rosengarten“ dreht.

Der Schlern mit seiner markanten Form gilt als Symbolberg Südtirols und ist das Aushängeschild der Seiser Alm und des Schlerngebiet, einer populären Ferienregion.

Weitere Artikel zum Thema:

Wer ist online

Aktuell sind 345 Gäste und keine Mitglieder online

Empfehlungen