Spitzbühlhütte

Eine Wanderung zur Spitzbühlhütte | Seiser Alm

Am Spitzbühl, am westlichen Rand der Seiser Alm, befindet sich die Spitzbühlhütte. Wer zur Spitzbühlhütte wandert, dem erwartet einerseits ein einmaliger Blick in den Westen Südtirols. Bekannt ist die Spitzbühlhütte jedoch auch bei allen Flugbegeisterten. Von hier starten die Paraglider, Drachenflieger und auch Modellflieger.

Die Spitzbühlhütte befindet sich auf einer Höhe von 1.980 Metern über dem Meeresspiegel. Ein kurzes Stück neben der Hütte befinden sich die Hänge der Seiser Alm, welche sich in das Schlerngebiet erstrecken.

Von der Spitzbühlhütte können Besucher einen hervorragenden Blick auf den Schlern genießen, dessen Felswände hier zum Greifen nahe scheinen. Vom Spitzbühl bietet sich allerdings auch ein hervorragender Blick auf Seis am Schlern und bei guten Sichtverhältnissen kann man bis ins Südtiroler Unterland und das Burggrafenamt blicken.

Die Spitzbühlhütte ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugsziel auf der Seiser Alm. Insbesondere in den Wintermonaten ist die Spitzbühlhütte ein beliebtes Ziel der Wintersportler, da hier direkt die Spitzbühlpiste beginnt.

Startpunkt von Paraglider und Modellflieger

In den 1970er und 1980er Jahren standen die Drachenflieger dicht gedrängt vor der Spitzbühlhütte, um hier ihren Flug zu starten. Die Drachenflieger wurden im Laufe der Jahre immer weniger, während sich die Paraglider einer immer größeren Beliebtheit erfreuen. Von daher sind die Drachenflieger heute eher nur noch eine Seltenheit.

Für Besucher der Spitzbühlhütte ist es stets ein Erlebnis, den Paraglidern beim Start zuzusehen, wie sie vom Hang des Spitzbühls in die Lüfte schweben und vor den Felswänden des Schlerns immer kleiner werden.

Gäste, die selbst einmal bei einem Paragliderflug dabei sein möchten, können vom Angebot der Tandemflüge Gebrauch machen. Die Tandemflüge starten ebenfalls am Spitzbühl, direkt von der Spitzbühlhütte und garantieren den Fluggästen ein einmaliges und unvergessliches Erlebnis, wenn die Seiser Alm und Teile des Schlerngebiets aus der Vogelperspektive bestaunt werden können (s. hierzu auch Paragliding über Seiser Alm).

Neben den Paraglider-Piloten ist der Spitzbühl auch ein beliebter Treffpunkt der Fans und Freunde der Modellflieger. Hier starten zahlreiche Piloten ihre Modellflugzeuge und ziehen die Aufmerksamkeit der Besucher der Spitzbühlhütte auf sich, die von der Terrasse die Flugkünste verfolgen können.

Die Wanderwege zur Spitzbühlhütte

Für die Wanderung zur Spitzbühlhütte stehen verschieden Wanderrouten zur Auswahl.

Wanderung vom Spitzbühl-Parkplatz

Ein kleines Stück unterhalb bzw. vor dem Compatsch befindet sich der Spitzbühl-Parkplatz, von dem die Wanderung zur Spitzbühlhütte gestartet werden kann. Der Parkplatz ist mit „P1“ ausgeschildert. Dieser Parkplatz ist ganzjährig geöffnet und auch kostenlos. Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass der Parkplatz aufgrund der Sperrung der Seiser Almstraße nur bis 09:00 Uhr und dann wieder ab 17:00 Uhr mit dem eigenen Pkw erreicht werden kann.

Vom Parkplatz nimmt man die Straße, welche in südlicher Richtung auf die Seiser Alm bzw. den Spitzbühl führt. Hierbei handelt es sich um den Wanderweg Nr. 5. Dieser Weg ist eine geteerte Straße und erfordert daher keine besondere Trittsicherheit.

Bei dieser Wanderroute muss ein Höhenunterschied von etwa 210 Höhenmetern überwunden werden.

Wanderung vom Compatsch

Die meisten Gäste der Seiser Alm reisen mit der Seiser Umlaufbahn (Seis am Schlern – Seiser Alm) an. Diese Umlaufbahn hat ihre Bergstation am Compatsch. Vom Compatsch stehen zwei Routen zur Verfügung, über die die Spitzbühlhütte erreicht werden kann.

Eine Möglichkeit, vom Compatsch zur Spitzbühlhütte zu wandern, bietet die Route über den Spitzbühl-Parkplatz (s. oben). Hierzu nimmt man den Weg, der hinter dem großen Parkplatz am Compatsch – dem Parkplatz P2 – (Wanderweg Nr. 4) in Richtung Spitzbühl-Parkplatz führt. Dieser Weg führt am Berghotel Zorzi und Hotel Seelaus vorbei. Vom Spitzbühl-Parkplatz nimmt man dann den Wanderweg Nr. 5 zur Spitzbühlhütte.

Eine empfehlenswertere Wanderroute bietet der Wanderweg Nr. 10. Hierzu nimmt man vom Compatsch zunächst die Straße in Richtung Panorama. Nach der ersten Linkskurve zweigt nach etwa 200 Metern rechts der Wanderweg Nr. 10 ab, den man nach oben folgt. Bei diesem Wanderweg bietet sich ein herrlicher Blick auf den Schlern. Man stößt nach etwa 30 Minuten Wanderzeit auf eine Wegkreuzung. An dieser nimmt man die Abzweigung nach rechts (hierbei handelt es sich um den Wanderweg Nr. 5). Dieser Weg führt direkt zur Spitzbühlhütte. Für diese Wanderroute sollte man eine knappe Stunde Wanderzeit einplanen.

Nutzung des Spitzbühllifts

Wer sich die Mühen des Aufstiegs zur Spitzbühlhütte ersparen möchte, kann den Spitzbühllift nutzen.

Der Spitzbühllift (ein Sessellift) hat seine Talstation beim Spitzbühl-Parkplatz.

Die Talstation des Spitzbühlliftes liegt auf einer Höhe von etwa 1.730 Metern über dem Meeresspiegel und befördert die Gäste direkt auf den Spitzbühl. Die Bergstation des Spitzbühlliftes befindet sich direkt hinter der Spitzbühlhütte.

Weitere Artikel zum Thema:

Wer ist online

Aktuell sind 223 Gäste und keine Mitglieder online