Dibaita | Puflatschhütte

Wanderung zur Dibaita auf den Puflatsch | Seiser Alm

Die Dibaita bzw. Puflatschhütte befindet sich auf dem Puflatsch auf der Seiser Alm. Bei der Wanderung zu dieser Hütte handelt es sich um eine relativ kurze Wanderung, wenngleich ein kurzes Wegstück zu überwinden ist, welches etwas steiler ist. Trotz der kurzen Wanderung bietet die Dibaita (wird teilweise auch Rifugio Bullaccia bezeichnet) eine fantastische Aussicht auf das Schlernmassiv und über den südwestlichen „Rand“ des Puflatsch in das Schlerngebiet.

Die Dabaita liegt auf einer Höhe von 1.974 Metern über dem Meeresspiegel und befindet sich im südwestlichen Teil des Puflatsch. Der Puflatsch hat aufgrund seiner fantastischen Aussicht, welche sich von hier aus bietet, den Beinamen „Aussichtskanzel der Seiser Alm“ erhalten. Der Puflatsch wiederum ist das nordwestliche Areal der Seiser Alm.

Ein Highlight der Dibaita ist die exzellente Küche, die traditionelle Südtiroler Gerichte serviert. Von herzhaften Speckknödeln und Schlutzkrapfen bis hin zu süßen Apfelstrudeln und Kaiserschmarrn – hier kommt jeder auf seine Kosten und wird kulinarisch verwöhnt. Die Zutaten stammen größtenteils aus der Region, was die Qualität und den authentischen Geschmack der Speisen unterstreicht. Dazu können die Gäste eine Auswahl an lokalen Weinen und anderen Getränken genießen.

Bei der Dibaita, deren deutsche Bezeichnung „Puflatschhütte“ lautet, handelt es sich um eine ehemalige A.V.S.-Hütte.

  • Dibaita | Seiser Alm
  • Puflatschhütte Winter

Die Wanderroute zur Puflatschhütte

Um zur Dibaita zu wandern, verlässt man die Bergstation der Seiser Almbahn und wandert nach links (in nördliche Richtung) die Straße, welche auf den Puflatsch führt. Diese Straße – hierbei handelt es sich um den Wanderweg Nr. 14 – führt zunächst am Hotel Como Alpina Dolomites und an der Bergstation des Euro-Liftes (ist nur im Winter in Betrieb).

Wenn man die Station des Euro-Liftes hinter sich gelassen hat, führt die Straße in nordwestliche Richtung ein Stück etwas steiler nach oben. Nachdem man das steilere Wegstück passiert hat, zweigt linkerhand ein Weg ab, das zur Dibaita (hierbei handelt es sich nur noch um ein sehr kurzes Wegstück) führt.

Für den Rückweg kann man den gleichen Weg nehmen, den man auch für den Hinweg genommen hat.

Für den Weg vom Compatsch (Bergstation der Seiser Almbahn) sollte man eine Geh- bzw. Wanderzeit von etwa 30 Minuten einplanen.

Wer nicht auf den direkten Weg wieder zurück möchte, kann auf dem Puflatsch noch zu weiteren Zielen wandern. Empfehlenswert ist beispielsweise noch ein Besuch der Hexenbänke oder der Engelsrast. Bei der Engelsrast bietet sich ein fantastischer Rundumblick bei dem klar wird, weshalb der Puflatsch auch als Aussichtskanzel der Seiser Alm bezeichnet wird.

Weitere Artikel zum Thema:

Wer ist online

Aktuell sind 764 Gäste und keine Mitglieder online