Norbert Rier

Norbert Rier, der Kastelruther Spatzen-Chef

Norbert Rier ist der Chef und Sänger der Kastelruther Spatzen, der erfolgreichsten volkstümlichen Musikgruppe des gesamten deutschen Sprachraums. Norbert Rier wurde am 14.04.1960 in Kastelruth geboren und lebt noch heute mit seiner Familie auf dem Fuschghof, welcher sich im Kastelruther Weiler Sankt Oswald befindet. Aufgrund der Popularität der Kastelruther Spatzen zählt der Frontman Norbert Rier mit zu den bekanntesten Südtiroler Persönlichkeiten.

Norbert Rier ist seit 1983 mit seiner Frau Isabella verheiratet und hat vier Kinder – Marion, Andreas, Alexander und Anna Rier.

Aufgewachsen in Kastelruth

Aufgewachsen ist Norbert Rier im Schlerngebiet. Der Fuschghof, auf dem er noch heute sein zu Hause hat, ist der Hof seines Vater, den er Mitte der 1980er Jahre von ihm übernommen hatte. Schon damals war klar, dass Norbert Rier als künftigen Beruf den des Landwirtes ergreifen wird. Und dieser Beruf war für Norbert auch der Traumberuf. Wie er selbst noch heute bei jeder Gelegenheit erzählt, ist die Landwirtschaft nicht nur sein eigentlicher Beruf, sondern zugleich eines seiner größten Hobbys.

Der Gründer der Kastelruther Spatzen, Karl Schieder, holte Norbert im Jahr 1979 zu den Kastelruther Spatzen. Die Gruppe, die zu jener Zeit noch keine so richtig konstante Besetzung hatte, suchte einen Schlagzeuger. An Silvester 1979 hatte Norbert mit den Kastelruther Spatzen bei einem Silvesterball in Wolkenstein (Grödner Tal) seinen ersten Auftritt. Schon bald erkannte man auch die gesanglichen Qualitäten von Norbert Rier, der in den folgenden Jahren dann mit seiner Schlager-Stimme das Lieder-Repertoire der Band prägte. Es vergingen jedoch noch ein paar Jahre, bis die große Erfolgskarriere der Kastelruther Spatzen begann. Im Jahr 1984 nahmen die Kastelruther Spatzen ihr erstes Studio-Album „Viel Spaß und Freude“ auf. Ein Titel auf dieser Produktion wurde von Norbert Rier komponiert – der Titel „Das Mädchen mit den erloschenen Augen“. Erwähnenswert ist dies deshalb, weil dieser Titel den Grundstein für den späteren Musikstil der Kastelruther Spatzen legte.

Als der Spatzen-Gründer Karl Schieder im Jahr 1986 aus der Gruppe ausschied, übernahm Norbert Rier die Bandleitung, die er bis heute inne hat.

Kurz nach dem Sieg des Grand Prix der Volksmusik im Jahr 1990 holten die Spatzen mit Rüdiger Hemmelmann ein weiteres Bandmitglied, mit dem Norbert am Schlagzeug ersetzt. Seitdem steht Norbert Rier an vorderster Stelle auf der Bühne und ist ausschließlich der Sänger der Gruppe. Hier moderiert er entsprechend auch die Spatzenkonzerte.

Ein Kastelruther Spatz

Norbert Rier hat einen gewaltigen Beitrag zur Erfolgskarriere der Kastelruther Spatzen geleistet. Er ist von allen Bandmitgliedern der bekannteste „Spatz“ und hat den Liedern mit seiner Stimme ihren unverwechselbaren Charakter verliehen.

Wer Norbert Rier kennt, weiß, dass er den Erfolg der Kastelruther Spatzen eng mit der Treue der zahlreichen Fans in Verbindung bringt. Egal, ob nach den Konzertauftritten oder in seiner Heimat im Schlerngebiet (zahlreiche Fans besuchen ihn am Fuschghof in Kastelruth, St. Oswald) – Norbert nimmt sich stets die nötige Zeit. Dadurch, dass Norbert der Sänger der Gruppe ist und damit bei den Konzerten stets im Mittelpunkt steht bzw. bei Fernsehauftritten am längsten im Bild ist, ist er zugleich das bekannteste Bandmitglied der Kastelruther Spatzen.

Seine Hobbys

Norbert Rier sagt stets, wenn er nach seinen Berufen und seinen Hobbys gefragt wird, dass diese identisch sind. Zum einen ist er aus Leidenschaft gerne Landwirt, zum anderen kann er sich sein Leben ohne Musik kaum mehr vorstellen. Seine zwei Berufe, Musiker und Landwirt, sind also gleichzeitig auch seine Hobbys.

Doch Norbert hat darüber hinaus noch ein weiteres Hobby – er ist ausgesprochener Pferdeliebhaber und hat eine eigene Haflingerzucht. Auf seiner eigenen Internetseite beschreibt er, wie im Jahr 1990 seine Anfänge mit der Haflingerzucht begonnen haben und er seine ersten drei Pferde erwarb. Auch im Zusammenhang mit diesem Hobby kann er bereits zahlreiche Auszeichnungen vorweisen.

Herz-Operation im Oktober 2017

Im Spätsommer 2017 verkündete Norbert Rier, dass er sich einer Herz-Operation unterziehen muss. Eine (wahrscheinlich durch eine verschleppte Lungenendzündung oder verschleppte Grippe) verkalkte Herzklappe musste ausgetauscht werden. In der Folge wurde – dies übrigens zum ersten Mal – eine Tournee der Kastelruther Spatzen abgesagt, welche im November 2017 mit Richard Clayderman („Volksmusik meets Classic“) geplant war.

Nach dem großen Kastelruther Spatzen-Fest im Oktober 2017 unterzog er sich der Operation und wollte ursprünglich wieder im Dezember 2017 auf Tournee gehen. Die Weihnachtstournee im Dezember 2017 musste die Gruppe allerdings ohne ihren Frontmann Norbert Rier spielen, da die Genesung Vorrang hatte; hier sprang sein Sohn Alexander Rier kurzfristig für die Gruppe ein, der seinen Vater als Sänger bestens auf der Bühne vertreten hat. Im Januar 2018 startete Norbert Rier wieder mit der Gruppe auf Tournee.

Bildergalerie:

Wer ist online

Aktuell sind 472 Gäste und keine Mitglieder online

Apache2 Debian Default Page: It works
It works!

This is the default welcome page used to test the correct operation of the Apache2 server after installation on Debian systems. If you can read this page, it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly. You should replace this file (located at /var/www/html/index.html) before continuing to operate your HTTP server.

If you are a normal user of this web site and don't know what this page is about, this probably means that the site is currently unavailable due to maintenance. If the problem persists, please contact the site's administrator.

Configuration Overview

Debian's Apache2 default configuration is different from the upstream default configuration, and split into several files optimized for interaction with Debian tools. The configuration system is fully documented in /usr/share/doc/apache2/README.Debian.gz. Refer to this for the full documentation. Documentation for the web server itself can be found by accessing the manual if the apache2-doc package was installed on this server.

The configuration layout for an Apache2 web server installation on Debian systems is as follows:

/etc/apache2/
|-- apache2.conf
|       `--  ports.conf
|-- mods-enabled
|       |-- *.load
|       `-- *.conf
|-- conf-enabled
|       `-- *.conf
|-- sites-enabled
|       `-- *.conf
          
  • apache2.conf is the main configuration file. It puts the pieces together by including all remaining configuration files when starting up the web server.
  • ports.conf is always included from the main configuration file. It is used to determine the listening ports for incoming connections, and this file can be customized anytime.
  • Configuration files in the mods-enabled/, conf-enabled/ and sites-enabled/ directories contain particular configuration snippets which manage modules, global configuration fragments, or virtual host configurations, respectively.
  • They are activated by symlinking available configuration files from their respective *-available/ counterparts. These should be managed by using our helpers a2enmod, a2dismod, a2ensite, a2dissite, and a2enconf, a2disconf . See their respective man pages for detailed information.
  • The binary is called apache2. Due to the use of environment variables, in the default configuration, apache2 needs to be started/stopped with /etc/init.d/apache2 or apache2ctl. Calling /usr/bin/apache2 directly will not work with the default configuration.
Document Roots

By default, Debian does not allow access through the web browser to any file apart of those located in /var/www, public_html directories (when enabled) and /usr/share (for web applications). If your site is using a web document root located elsewhere (such as in /srv) you may need to whitelist your document root directory in /etc/apache2/apache2.conf.

The default Debian document root is /var/www/html. You can make your own virtual hosts under /var/www. This is different to previous releases which provides better security out of the box.

Reporting Problems

Please use the reportbug tool to report bugs in the Apache2 package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

Please report bugs specific to modules (such as PHP and others) to respective packages, not to the web server itself.